• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

05.03.2018   Jahreshauptversammlung mit Wahlen

Auf ein ereignisreiches Jahr konnte der Gesangverein Frohsinn Kuchen anlässlich seiner jährlichen Mitgliederversammlung zurückblicken. Vor 32 von 240 Vereinsmitgliedern ließ Vorsitzender Uwe Lövesz im „Küferstüble-Lehle“ die Aktivitäten noch einmal Revue passieren.

Neben den vielen Kuchener Veranstaltungen im Jahresverlauf wie Hock, Adventsmarkt, Volkskegeln und der Stauferlandrundfahrt, an denen sich der Frohsinn beteiligte, gab es auch wieder das traditionelle Lampionfest und den beliebten Familientag. Darüber hinaus hat der Frohsinn mit seinen Mitgliedern und Freunden einen Winterausflug nach Lermoos und einen Jahresausflug nach Wolfegg und Zwiefalten unternommen. Bei der Jahresfeier konnten wieder zahlreiche Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt werden. Zudem konnte am Waldheim noch ein größerer Umbau durchgeführt werden. Dafür bedankte er sich bei allen Mitgliedern des Vereins, die in irgendeiner Weise zum Gelingen der vielen Aktivitäten beigetragen hatten.

Dass mit den Finanzen des Frohsinns alles in Ordnung ist, erwies der detaillierte Bericht des Kassiers Andreas Kraft. Der Frohsinn steht trotz des aufwendigen Terrassenumbaus weiterhin auf einer gesunden finanziellen Basis und ist, dank der Haupteinnahmequelle  Waldheim, für weitere Investitionen in der Zukunft gewappnet. Daraufhin appellierte er an den Chor und allen Mitgliedern, sich an den Waldheimdiensten zu beteiligen, damit auch weiterhin das Waldheim an jedem 1. und 3. Sonntag geöffnet werden kann.

Die Kassenprüferinnen Sandra Esslinger und Angelika Kunc bestätigten eine einwandfreie Kassenführung ohne Beanstandungen, woraufhin der Kassier einstimmig entlastet wurde. Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft führte Hans-Georg Rösch durch, die ebenfalls einstimmig erfolgte.

Chorleiterin Claudia Mann dankte ihren Sängerinnen und Sänger für das eifrige Mitwirken bei verschiedenen Auftritten. So sei eine goldene Hochzeit in der Ave Maria, eine schöne musikalische Herausforderung gewesen. Auch die Auftritte auf zahlreichen Weihnachtsmärkten, Geburtstagen und Festen seien wieder gut angekommen. Als nächstes möchte sie neues Liedgut für das Frühjahrskonzert im nächsten Jahr mit ihrem Chor einstudieren. Ein Freundschaftssingen in Wäschenbeuren steht ebenso auf dem Programm.

Die Chorleiterin lobte auch die Entwicklung im Jugendchor. In ihrem Ausblick möchte sie gerne die Nachwuchssänger bei der einen oder anderen Kuchener Veranstaltung musikalisch integrieren.

Waldheimwart Michael Ramminger berichtete, dass zusammen mit seinen Mitstreitern Thilo Schweizer und Reinhard Kümmel, im und rund ums Waldheim wieder vieles an Arbeit geleistet wurde, damit der Erhaltung und dem Betrieb des Waldheimes nichts im Wege stehe. Für das Frühjahr sind noch kleinere Arbeiten zur Fertigstellung der Terrassenerweiterung und ein Arbeitsdienst geplant. Außerdem soll die Hangabsicherung des Spielplatzes erneuert werden. Zukünftig wird an eine Renovierung im Waldheim und einer Erneuerung der Küche nachgedacht. Er bedankte sich bei allen Waldheimwirten und Helfern dafür und hob in seinem Bericht Maria Schneider für die Mittwochs-Öffnungen und den fleißigen Senioren Friedhelm Jordan und Dieter Hampe für ihr Engagement hervor.

Auf der Tagesordnung standen auch Wahlen. Wiedergewählt wurden Saverio Cannatella als 2.Vorsitzender, Michael Fischer als Schriftführer, Michael Ramminger als Waldheimwart und Claudia Mann als Beisitzerin. Neu gewählt wurde Michaela Rösch als Kassenprüferin. Einziger Wehrmutstropfen, für den bisherigen Waldheimwart Thilo Schweizer, der sein Amt niedergelegt hat, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Hierfür wird schnellstmöglich eine Lösung gesucht, damit auch zukünftig die Arbeiten rund ums Waldheim reibungslos weitergehen können.

Zum Abschluss der Versammlung wurde traditionell das Lied „Ei du Mädchen vom Lande“ von allen Mitgliedern gemeinsam angestimmt und gesungen.

 

Die Mitgliederversammlung war außerdem Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren, die an der Jahresfeier verhindert waren.

Ute Eberle wurde vom 1. Vorsitzenden Uwe Lövesz für 30 Jahre geehrt

Rolf Bösch wurde vom 1. Vorsitzenden Uwe Lövesz für 30 Jahre geehrt

Dieter Bürzele wurde vom 1. Vorsitzenden Uwe Lövesz für 20 Jahre geehrt