• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Waldheim


Als unsere Vorgänger 1950 das sogenannte „Jagdschlösschen" am Fuße des Spitzenberg im „Michelfeld" kauften, konnten sie sich sicher nicht vorstellen, welche Entwicklung unser Vereinsheim nehmen würde.

Damals gekauft mit „Möbeln, Tisch und Bett..." als Gebäude mit einem Raum, Keller und Veranda, wurde unser Waldheim in der Zwischenzeit immer wieder umgebaut. Die letzte Modernisierung erfolgte 2002. Im Jahr zuvor wurde der Grundstein dafür gelegt, als vom "Löwenkeller" bis zum Waldheim eine 800 Meter lange Freileitung verlegt und das Waldheim an das öffentliche Stromnetz angeschlossen wurde. Das war auch das Aus für unseren Dieselgenerator, der uns mit seinem Eigenleben immer wieder auf Trab hielt. So konnte man im Frühjahr 2002 mit der Erneuerung der sanitären Anlagen beginnen, die nach dem Bau einer Zisterne und einer Abwassergrube nun mit fließendem Wasser betrieben werden konnten. Der bisher halsbrecherische Kellerabgang wurde durch eine sichere Treppe entschärft. Nach dem Einbau einer modernen Küche können wir unsere Gäste jetzt noch besser bewirten. An der Westseite des Waldheims wurde außerdem eine großzügige Außenterrasse mit Grillstelle angelegt.

Unser Waldheim ist heute ein beliebtes Wanderziel für Jung und Alt. Auch junge Familien fühlen sich hier wohl, da die Kinder nach Herzenslust spielen können. Bei Kaffee, Kuchen, kaltem und warmem Vesper und Getränken aller Art kann man in malerischer Umgebung gemütliche Stunden verbringen.

Geöffnet ist das Waldheim ganzjährig an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat, sowie von April bis Oktober an jedem 3. Mittwoch im Monat.